07.08.2018 - Der erste Tag

Drucken

Hallo, Ihr daheim gebliebenen!

Ihr könnt unsere aktuellen Berichte über facebook verfolgen.....

Hier gibts auch was, aber evtl. stark zeitverzögert.....

 

Die Anreise mit den klimatisierten Bussen verlief reibungslos. Dank des pünktlichen Erscheinens aller Teilnehmer ging es pünktlich los und so konnten wir mit der Fähre die ersten Urlaubsgefühle haben. Mit dem Klang des Schifffahrthorns verließen wir den Fährhafen Bensersiel und es ging über die Nordsee. Im Hafen Langeoog wurde dann der Fußweg ins Zeltlager begonnen. Nach einer wegen des Wetters erforderlichen Getränkepause kamen wir dann alle wohlgesonnen dort an.

Die Zelte wurden zugewiesen. Die erste Nach verlief reibunslos....

08.08.2018 - Der 2. Tag

Drucken

Auf der Insel sagt man Moin!

Geweckt vom Meeresrauschen und dem Gesang der Möwen. Das Gefühl von Heimat ist wieder da, auf das wir ein Jahr lang gewartet haben.
Heute Morgen hieß es für die neuen Kids in Begleitung von Daniel, Jana und Leonie die Insel mit dem Rad zu erkunden. Es wurden die wichtigsten „Orte“ und Sehenswürdigkeiten gezeigt. Natürlich durfte dabei auch ein leckeres Sanddorneis nicht fehlen. Nach anfänglicher Skepsis wurden doch alle überzeugt.
Das Wetter war leider ein bisschen wechselhaft, aber das hat uns nichts aus gemacht. So ein bisschen Regen schüchtert uns nicht ein.
Heute Nachmittag haben wir die Zeit genutzt um uns alle ein bisschen besser kennenzulernen.
Nach dem Abendbrot ging es wieder an den Strand. Die letzten Sonnenstrahlen einfangen und natürlich kurz ins kühle Nass springen.

38752138 445749585909679 2657422503713964032 n 38755027 445749602576344 3629226598953123840 n 38763068 445749715909666 5333257824283656192 n
38802801 445749625909675 2652755862833070080 n 38802803 445749822576322 2076336660043268096 n 38814361 445749615909676 31301274976649216 n
38817158 445749739242997 271342775197237248 n 38831419 445749779242993 4282482792438169600 n 38860579 445749655909672 330580952713527296 n

 

 

09.08.2018 - Der 3. Tag

Drucken

Auf der Insel sagt man Moin,
das Wetter wusste heute nicht so was es wollte. Mal Regen und dann wieder der feinste Sonnenschein.
Der Sonnenschein wurde direkt für die ersten Katamaran-Touren genutzt. Natürlich konnte man auch wieder vom Boot in das Meer springen.
Während die Anderen sich den Wind um die Nasen haben wehen lassen, wurde im Lager fleißig getanzt und Völkerball gespielt.
Am Nachmittag wurden den Kids alle Kräfte beim Lenkdrachen steigen abgefordert. Der Wind war so stark, dass selbst Dirk und Daniel gute 20 Meter nach vorne gezogen wurden.
Am Abend machte uns dann das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Alle haben sich in der Halle versammelt um gegen den Donner anzusingen. Der Ein oder Andere hat sich selbstüberschätzt und muss heute eine Wette einlösen. Wettschulden sind Ehrenschulden.
Auch die Ersten haben die Nacht zum Tag gemacht und das erforderte das ein oder anderen Tribut.
Wir haben kräftig gegrummelt und hoffen auf besseres Wetter.

38797747 447305129087458 8297941416475099136 n 38839149 447305169087454 232131364462264320 n 38860190 447305195754118 3371451917501726720 n
38860191 447305222420782 7962079256010293248 n 38894774 447305155754122 3807282040236146688 n

 

10.08.2018 - Der 4. Tag

Drucken

Auf der Insel sagt man Moin!

Der Morgen hat so schön angefangen mit Sonnenstrahlen, aber es hat leider nicht lange gehalten. Aber für eine Runde Lagertanz hat es noch gereicht. Die neuen Teilis haben sich auch direkt dazu gesellt und hatten kurz Angst, dass sie sich blamieren. Da haben sie die Rechnung ohne unsere Bewegungswunder gemacht, die aber schon seit Jahren mitfahren und wo man denkt, dass sie es eigl. können müssten.
Während des Regens haben wir unserer Kreativität freien Lauf gelassen und haben schon mal angefangen Jutebeutel zu bemalen. Damit sind wir aber nicht ganz fertig geworden, da die Sonne entschieden hat sich nochmal blicken zu lassen. Die Wiese wurde zur Spielarena umfunktioniert. Man konnte sich beim Wikinger-Schach und Leitergolf messen. Jana K. hat sich zur wahren Wikinger-Schach-Königin entwickelt, weil niemand so elegant und präzise den König umwerfen kann wie Jana K..
Am Nachmittag wurde dann das Glück auf die Probe gestellt und die Kids sind um einige Jahre gealtert. Alle Mann haben am Bingo teilgenommen um sich ein Wassereis zu erspielen.
Am Abend folgte das Highlight des Tages: Schwimmen im Meer mit riesen Wellen. Das Wasser war angenehm warm und niemand wollte mehr ins Lager zurück, denn im Wasser war wärmer als draußen.
Das Grummeln fiel etwas lauter aus, da wir auf jeden Fall den Regen vertreiben wollen. Mal sehen, ob uns das gelungen ist.

38933057 448349425649695 2792681220117364736 n 38849853 448349325649705 4698168788409909248 n 39043763 448349508983020 2287738390621192192 n
38902119 448348955649742 4755456848910352384 n 38869705 448349135649724 9032542589739335680 n  38802801 445749625909675 2652755862833070080 n
38902152 448349235649714 2806701707063459840 n

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen